weekendtrip to Prague

Letztes Wochenende habe ich mit Freunden einen Wochenendtrip nach Prag gemacht.
Ich war bereits über Silvester 2016/2017 in Prag und muss sagen, mir ist die Stadt als der kälteste Städtetrip meines Lebens in Erinnerung geblieben. Der mich übrigens auch zu der Aussage: „Ich mache nie wieder einen Städtetrip im Winter!“ veranlasst hat – gehalten hat das dann aber eh nicht lange ..
Ich finde einfach, dass man von einer Stadt am Meisten sieht, wenn man draußen rumläuft und im Winter ist das nicht immer unbedingt warm.. 😉

Naja, dieses mal war es schon deutlich angenehmer. Freitag und Samstag hat es leider viel geregnet aber am Sonntag waren es auf einmal 18 Grad und Sonne 🙂

Wir sind am Freitag los gefahren – von Stuttgart sind es übrigens nur ca. 5 Stunden, also ideal für ein kurzes weekend getaway, um dem Alltag zu entfliehen. Am Hotel angekommen, haben wir erst mal eingecheckt. Wir haben übrigens im Occidental Praha Five geschlafen. Das Hotel kann ich nur empfehlen! Wir haben es über Urlaubspiraten gefunden und nur 30€/Person/Nacht inkl. Frühstück gezahlt, was wirklich mehr als fair ist. Aber auch bei booking.com gibt es das Hotel für einen guten Preis.

Abends sind wir dann noch ein bisschen durch die Stadt gelaufen,
bevor es zum Dinner ging. Gegessen haben wir bei Pepenero – Pizza & Pasta – mega lecker!!!
Aber: geht dort nicht hin, wenn ihr danach noch feiern gehen wollt! Wir waren alle so fertig nach dem Essen, weil dir Pizza-Basis nicht Tomatensoße, sondern Käse war. Für einen Käseliebhaber wie mich perfekt haha!

Da Männer ja immer ein Wegbier brauchen, haben wir uns am nächsten Kiosk alle eines geholt (wir Mädels Cider). Macht nie den dummen Fehler vorher nicht auf den Preis zu schauen!! 20€ für 5 Getränke ist schon ziemlich viel!! Aber der Gesamtpreis wurde beim Zahlen ja in Kronen umgerechnet und wir dachten alle, ja das wird schon passen.. Erst beim Rauslaufen haben wir in Euro umgerechnet und ein bisschen blöd aus der Wäsche geschaut 😂
Kleiner Tipp am Rande: ein Bier, dass in Prag über 50czk (Kronen) kostet, gilt als teuer. – Wir haben für eines 99czk bezahlt..

Mit dem Wegbier ging es also wieder in die Stadt und in die nächste Bar.
Da haben wir dann das perfekte Cafe/Bar gefunden! Kafe Damu – sehr schön und hier haben auch endlich mal die Preise gestimmt! 37czk (ca. 1,50€) für ein Glas Chardonnay, da kann man sich nicht beschweren ;).
Um 11 haben wir dann nochmal die Location gewechselt und sind in einen Irish Pub, gleich nebenan, um um 12 Uhr dann auf den Geburtstag von einem Freund anzustoßen.

Den Samstag haben wir dann erst mal gemütlich mit dem leckeren Frühstücksbuffet gestartet. Von Rührei&Bacon, Baked Beans über verschiedenen Müslis, Früchte, Säfte, Smoothies, Tee und einer großen Auswahl an Brot/Brötchen, Kuchen, Marmelade, Nutella, Käse usw. ist da definitv für jeden was dabei!Dafür, dass wir bereits um 9 Uhr gefrühstückt haben, sind wir irgendwie trotzdem erst um 12 Uhr losgekommen.. Wir saßen aber auch noch ewig im Frühstücksraum und haben uns unterhalten.

Mittags sind wir dann auf einen Streetfood Markt an der Moldau gegangen.
Da wir ja gut gefrühstückt hatten, gab es hier nur einen kleinen Snack. Geht hier am Besten mit leerem Magen hin, denn es gibt so viele tolle & leckeren Sachen zum probieren! Leider hat es bei uns ziemlich viel geregnet, deshalb hab ich hier gar keine Fotos gemacht. Ich habe aber mal ein bisschen geggogelt und den Markt gefunden. Auf der einen Seite des Flusses ist der Streetfood Markt und auf der anderen der Farmer’s Markt, wo es frisches Obst und Gemüse, Gebäck, usw. gibt.

Ja und dann sind wir einfach weiter durch die Stadt gelaufen.
Abends waren wir dann vietnamesisch essen im Muc Dong. Da müsst ihr unbedingt hin, wenn ihr die asiatische Küche mögt! Es war soo lecker! Alles frisch und faire Preise!


Als Nachtisch gab es in der Stadt dann natürlich noch den berühmten Trdelnik, auch bekannt als Baumkuchen. Sehr lecker und an jeder Ecke der Stadt erhältlich.

Am Sonntag kam dann endlich mal die Sonne raus. Unseren Abreisetag haben wir, wie ich finde, wirklich noch gut genutzt. Wir sind zum Petrin hoch gelaufen und von dort dann rüber zur Burg. Ich würde sagen, das sind auch so die Hauptattraktionen in Prag und demnach leider sehr überlaufen. Einmal kann man aber schon dort gewesen sein.
Und auch die 5€ Eintritt für den Petrin (ein Aussichtsturm, von dem man Blick über ganz Prag hat) lohnen sich! Vor allem für den booty. 😉

Ich finde Prag ist auf jeden Fall mal eine Reise wert, weil es einfach so eine schöne Stadt ist und, wenn man in die richtigen Restaurants geht, auch günstig.
Ich würde sagen 2 Tage sind aber völlig ausreichend.

Unser Shock über das teure Bier aus dem Kiosk wurde übrigens wieder von einem positiven Shock übertrumpft, als wir uns ein Uber bestellt haben!! 80czk von der Stadt zum Hotel, das war wirklich sehr sehr billig!! Uber fahren lohnt sich hier also wirklich sehr! Wenn ihr euch bei Uber noch nicht registriert habt, dann nutzt doch gerne meinen Code: svcqq.

So, das wars für diesen Monat für mich mit Reisen.
Aber im April geht es für mich schon wieder nach Köln, mal schauen, was es von dort zu berichten gibt. 😉

xx Clara

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Dorie sagt:

    Oh, den Streetfoodmarkt kenne ich noch gar nicht! Da muss ich dann bei meinem nächsten Prag Besuch hin 🙂
    Liebe Grüße
    Dorie von thedorie.com

    Liken

    1. claraks sagt:

      ja der lohnt sich echt – es gibt so viele verschiedene leckere Sachen! 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s